In Mainz versammeln sich orthodoxe Gläubige aus vielen unterschiedlichen Nationen und Kulturkreisen unter einem Dach zu ihren Gottesdiensten. Dabei hat die deutsche Sprache in den Gottesdiensten einen hohen Stellenwert, denn einerseits ist sie das Verbindungsglied für diejenigen, die ursprünglich aus anderen Ländern stammen, und andererseits wird so auch ein allgemeiner Zugang zur Orthodoxen Kirche in deutscher Sprache geschaffen. Diese Situation spiegelt sich schon lange in der orthodoxen Gemeinde des hl. Christophorus in Mainz wieder.

Der orthodoxe Kirchbauverein des hl. Basilius des Großen verfolgt nun das Ziel, für Mainz und sein Umfeld ein orthodoxes Zentrum zu errichten. Ein eigenes Gotteshaus und damit auch ein festes Zuhause fehlen bisher. Mit unserem Verein möchten wir darauf hinarbeiten, dass in Mainz ein lebendiger Ort des Zusammenkommens und Zusammenlebens entsteht. Ein Ort, der alle orthodoxen Christen zur Göttlichen Liturgie und darüber hinaus zusammenbringt. Neben dem gemeinsamen Gebet soll das gemeinsame Miteinander im Vordergrund stehen: Dialog, Hilfe und Begegnung sollen möglich werden.

Die Unterschiedlichkeit und Vielfalt der orthodoxen Gläubigen in Mainz beinhaltet ein großes Potential. Die gemeinsame Grundlage über Sprache und Kultur hinaus sind die Orthodoxe Kirche und der gemeinsame Glaube. Jedoch bringt jeder seinen Kulturkreis, seine Sprache, seine landestypische Kultur und Tradition, ja letztlich sich selbst in die Gemeinschaft ein und prägt und gestaltet sie so mit.

Auf der Grundlage des gemeinsamen Glaubens und vor dem Hintergrund der Situation speziell in Mainz hat sich in den vergangenen Jahren ein Personenkreis gebildet, der ein orthodoxes Kirchenzentrum in Mainz fördern und mit Gottes Hilfe ermöglichen möchte, um den orthodoxen Glauben zu erhalten und ihn an unsere Kinder weiterzugeben - und dies eben nicht in einer nationalen Ausprägung, sondern in der Vielfalt und der Offenheit allen gegenüber.

Ganz praktisch steht der Gedanke im Vordergrund, eigene Räumlichkeiten zu schaffen, die den Bedürfnissen einer orthodoxen Gemeinde angepasst sind. Dazu gehören eine eigene Kirche und entsprechende Räumlichkeiten: Sonntagsschule, Sprachschule für Kinder, Jugendarbeit und Gemeindeveranstaltungen, theologische Seminare oder gemeinsame Feste - hier möchten wir für alles offen sein!

Diese Vorhaben hat sich der Mainzer Orthodoxe Kirchbauverein des hl. Basilius des Großen e.V. zum Ziel gesetzt. Wir hoffen, dass wir mit Gottes Hilfe und vielen helfenden Händen dieses Vorhaben in die Tat umsetzen können. Jede Hilfe ist herzlich willkommen!

Lasst uns ziehen zum Hause des Herrn;
unsere Füße werden stehen in deinen Toren, Jerusalem!